web analytics
loader image

FARBEN VERNICI

Pitture e vernici professionali, trattamento legno e metalli a base acqua o solvente mono e bicomponente

WAS SIND ZWEIKOMPONENTEN-POLYURETHANLACKE?

Mai 10, 2024 | 0 Kommentare

Polyurethanlacke bieten eine hervorragende Performance und gelten als das Beste, was man bei der Beschichtung verlangen kann. Aufgrund ihrer überlegenen Eigenschaften werden sie heute in großem Umfang in der Automobil- und Industrielackierung sowie in allen Stahlbauarbeiten verwendet, die einen guten Schutz für im Freien exponierte Metallteile benötigen.

Wie der Name schon sagt, erzeugen diese Lacke mehr Urethane. Die chemische Basis besteht immer aus der Reaktion von Isocyanaten/Isocyanuraten (als Katalysatoren oder Härter bekannt) mit der OH-Hydroxylgruppe, die der Basis verliehen wird und von unterschiedlicher Natur sein kann (alkydisch, polyester, acrylisch usw.). Es ist also sehr vereinfachend, einfach nur “Polyurethan” zu sagen; entscheidend für die Leistung ist die Anzahl der gebildeten Bindungen und insbesondere die Qualität der erzeugten Bindungen (aromatisch, aliphatisch oder gemischt, sowie starr oder flexibel).

Das erklärt den Preisunterschied für Produkte, die alle als Polyurethan bezeichnet werden, auf dem Markt. Isocyanate sind im Wesentlichen aromatisch oder aliphatisch. Erstere sind im Allgemeinen reaktiver, jedoch anfällig für intensives Sonnenlicht, was zu sichtbarer Vergilbung, Verfärbung und Trübung des aufgetragenen Films führen kann. Letztere leiden nicht unter diesem Problem, sind jedoch deutlich teurer und weniger reaktiv, weshalb sie geeignete Reaktionsbeschleuniger benötigen. Ein weiterer Faktor, der die zukünftige Widerstandsfähigkeit des Lackfilms beeinflusst, ist die Anzahl der gebildeten Bindungen. Je mehr davon vorhanden sind, desto widerstandsfähiger ist der Film. Die Nachteile sind die hohen Kosten und vor allem die Toxizität der Isocyanate. Die jüngsten europäischen Richtlinien verpflichten die Nutzer daher, einen regulären “Ausweis” für die Verwendung zu erwerben. Das Sprühen von Isocyanaten erfordert auch den Einsatz von zertifizierten Atemschutzgeräten, wie etwa vollgesichtige, hermetisch verschlossene Masken mit externer Sauerstoffzufuhr durch Rohrleitungen. Andere Arten von Atemschutzgeräten (die noch weit verbreitet sind) gelten als nicht konform, was im Falle künftiger Erkrankungen potenzielle Konsequenzen für Arbeitgeber mit sich bringt.

Artikel geschrieben von: P.to ind.le Massimo Rubbi – Mitglied der A.I.T.I.V.A., Region Emilia-Romagna – Gerichtsgutachter Nr. 48, Landgericht Piacenza. Tel: 0039 3289205637.